Seelensplitter sitzen tief


Seelensplitter sitzen tief,
sind wie Geister, die ich rief.
Losgelassen, steh´n sie stumm,
um mich im Kreis herum.
Gestern noch versuchten sie,
mich anzutreiben wie ein Vieh.
Kann ihnen nicht entkommen,
bleibe wie benommen. –
Seelensplitter sitzen tief,
sind wie Folterknechte, die ich rief.
Sie peitschen und sie quälen mich,
sind wie ein tiefer Messerstich.
Die Prügel steck ich zwar noch ein,
doch mit der Angst bleib ich allein.
Die Splitter hab ich nicht vergessen,
und hoffe unterdessen,
dass eine Allmacht zu mir tritt,
die so wie ich voll Hoffnung schritt.
Ob Geister oder Folterknecht,
es ist mir jedes Mittel recht,
zu bannen diese Splitter,
in Blitzlichtgewitter.

Du bist Besucher Nummer 44922